Arc de Triumphe von E. M. Remarque

Es ist Nacht,
Ich stehe alleine im Regen.
Sehe,
Jemand geht mir entgegen.
Eine Frau,
Ungluecklich, gelassen im Stich.
Ich sehe sie,
Mich sieht sie nicht.
Sie geht an mir vorbei
Gar nicht in Eile,
Ich nehm' ihre Hand
In eine Weile.
Sie sieht grad mich an,
Aber sieht sie mich?
Woran denkt sie? Woran?
Sie ist im Stich.

Einige Sekunden sind ganz genug,
Ich kenne sie schon und doch nein.
Ich kann nur vermuten,
Warum ist sie allein?..
Aber ich kann nicht verstehen
Das Raetsel von ihrem Gesicht.
Ihr Blick tanzt grad
Mit dem Strassenlicht.

Schon kenne ich nicht,
Und kenne ich doch
Unsere kurze Zukunft,
Die wird kuerzer noch...


Рецензии